Tschüß docx

Eine aus meiner Sicht ganz hervorragende Lösung bietet die Seite www.zamzar.com. Interessant ist Zamzar für alle, die eine Datei auf ihrem Rechner haben, die sie nicht einfach nicht öffnen können. Etwas, das mir als bekennendem DAU – Dümmster Anzunehmender User –  schon öfter mal passiert.

Das klassische Beispiel, das mich über Zamzar stolpern ließ, war vor einigen Tagen eine docx-Datei, die mir ein Gesprächspartner zugesandt hatte. Ich arbeite an einem älteren Mac mit OSX Tiger, da habe ich keine Chance, diese Text-, die ja eigentlich eine Archivdatei ist, zu öffnen. (Weiß der Geier, warum Microsoft diese Word-Version vor einigen jahren in die Welt gesetzt hat!)

Das Vorgehen bei Zamzar ist denkbar einfach: Im ersten Schritt wird die nicht zu öffnende Datei hochgeladen. Der zweite Schritt, die Auswahl des Wunschformates, erfolgte bei mir automatisch. Liegt offenbar auf der Hand, dass jemand, der eine docx-Datei einreicht, eine doc-Datei bekommen will. Im dritten Schritt gibt der DAU seine E-Mail-Adresse ein, Schritt vier ist die Bestätigung, dass man den Terms of Use zustimmt. nach spätestens zwei Minuten, oft schneller, findet sich im E-Mail-Postfach ein Link, unter dem die gewünschte bequem runterzuladen ist.

Das ganze Prozedere funktioniert kostenlos und ohne Anmeldung. Wer mag, kann sich aber auch registrieren. Ich für meinen Teil muss mir aber schon genug Passworte merken und habe mir das gespart.